Haarausfall nach der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft haben viele Frauen eine ungewohnt volle Haarpracht, tolle Haut und strahlen regelrecht von innen. Die weiblichen Hormone sorgen dafür, dass die Haare besser, kräftiger und länger wachsen als je zuvor. Woran das liegt? Während der Schwangerschaft verändert sich der Hormonhaushalt und der Östrogenspiegel steigt stark an. Dies kann dafür sorgen, dass sich der Wachstumszyklus der Haare etwas verschiebt. Tatsächlich ist während der neun Monate die Anzahl der Haare, die sich in der Wachstumsphase befinden größer und somit die Zahl der ausfallenden Haare geringer. Das kann dazu führen, dass die Haarfülle zunimmt und das Haar besonders gesund und kräftig wirkt.

Das Hormonlevel während und nach der Schwangerschaft unterscheidet sich allerdings enorm.1  Wie oben beschrieben haben schwangere Frauen geringeren Haarausfall und dichtere Haare als sonst. Das kann daran liegen, dass der erhöhte Östrogenspiegel in der Schwangerschaft dazu führt, dass sich mehr Haare in der aktiven Wachstumsphase befinden, als normalerweise. Nach der Geburt fällt der Östrogenspiegel dann rapide ab. Die Hormone gehen schnell in den Normalzustand zurück. Durch den veränderten Hormoneinfluss auf die Haarwurzel können mehr Haare als sonst plötzlich in die Ruhephase gehen. In dieser Phase lösen sich die betroffenen Haare langsam von der Verankerung in der Kopfhaut ab und fallen schließlich aus. Da die Haare noch einige Zeit in der Ruhephase verweilen, bevor sie ausfallen, stellt sich der Haarausfall erst etwa zwei bis fünf Monate nach der Geburt ein.2 Das macht sich vor allem daran bemerkbar, dass die betroffenen Haare über den ganzen Kopf verteilt gleichmäßig ausfallen (diffuser Haarausfall).3

Viele Frauen erschrecken sich, wenn sie das erste Mal diese Erfahrung machen, aber das Phänomen ist weit verbreitet und durch die stark unterschiedlichen Hormonspiegel begründet.

Der Haarausfall nach der Schwangerschaft dauert normalerweise etwa drei bis sechs Monate, in seltenen Fällen länger. Nach dieser Zeit wachsen die Haare innerhalb von sechs bis neun Monaten wieder auf die übliche Länge. Es kann jedoch manchmal vorkommen, dass sie langsamer oder weniger dick nachwachsen als gewohnt.4

Stress nach der Schwangerschaft und während der Stillzeit

Die Zeit nach der Schwangerschaft ist häufig mit vielen Herausforderungen, Stress und wenig Schlaf verbunden. Das entzieht dem Körper Energie und wertvolle Nährstoffe, die für ein gesundes Haarwachstum zwingend erforderlich sind. Um den zahlreichen Herausforderungen nach der Geburt standzuhalten, benötigt der Körper viel Energie. Die eigenen Energiereserven im Körper sind allerdings begrenzt. Deshalb kann es dazu kommen, dass nicht mehr ausreichend Energie zu den Haarwurzeln gelangt, weil diese an anderer Stelle im Körper dringender benötigt wird.

Der Energiebedarf bei wachstumsaktiven Haarwurzeln ist allerdings extrem hoch. Deshalb kann es dazu kommen, dass sie unterversorgt werden und das Haarwachstum leidet.

Neben dem Haarausfall nach der Schwangerschaft gibt es auch noch weitere Ursachen. Erfahre hier mehr:

Haarausfall nach der Geburt

Schnell und einfach erklärt

Plantur 21 bei Haarausfall nach der Schwangerschaft

Schon während der Schwangerschaft kann Plantur 21 helfen, deine Haare auf den drohenden Haarausfall vorzubereiten und vorzubeugen. Die Produkte können problemlos auch während der Schwangerschaft angewendet werden. Solltest du dir dennoch unsicher sein, besprich dich gerne mit deinem Arzt.

Eine kontinuierliche Anwendung von Plantur 21 nach der Schwangerschaft unterstützt zusätzlich das Haarwachstum und sorgt für ausreichend Energie - auch auf dem Kopf.

Plantur 21 beinhaltet einen aktivierenden Nutri-Coffein-Complex, der dem Energiemangel in den Haarwurzeln vorbeugt. Das Plantur 21-Nutri-Coffein unterstützt die Energieversorgung. Wertvolle Mikronährstoffe wie Zink, Biotin und Magnesium sorgen außerdem für ein kräftiges, gesundes Haarwachstum. So wird der Energieakku der Haarwurzeln wieder aufgeladen und du hast nach der Schwangerschaft eine Sorge weniger.

Ist der Stress mit dem Neugeborenen zu groß, um sich täglich die Haare zu waschen? Das macht nichts. Das Plantur 21 Nutri-Coffein-Elixir sorgt für die tägliche Coffein-Versorgung deiner Haarwurzeln an den Tagen ohne Haarwäsche. Es wird scheitelweise auf die Kopfhaut aufgetragen und dann einmassiert. Das Elixir muss nicht ausgespült werden. Das Haar kann anschließend wie gewohnt gestylt werden.

Die Haare sind während der Schwangerschaft länger in der Wachstumsphase. Das führt auch dazu, dass sie generell länger auf dem Kopf bleiben und möglicherweise austrocknen. Eine Haarkur oder -spülung gibt den Haaren bei regelmäßiger Anwendung die benötigte Feuchtigkeit zurück. Der Plantur 21 Nutri-Conditioner regeneriert die Haarstruktur und ist die perfekte Ergänzung zu dem Plantur 21 Nutri-Coffein-Shampoo. Er kann auch als Haarkur angewendet werden und zehn bis 15 Minuten im Haare einwirken. Entspann dich während der Kur mit einem Buch oder einem Tee. So wird die Haarpflege während der Schwangerschaft zu einer kleinen Wohlfühlpause.


[1] Mirallas, O., Grimalt, R. (2016): The Postpartum Telogen Effluvium Fallacy, aus: Skin Appendage Disorders, Katalonien, 2016

[2] Wolff, H. (2017): Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall, aus: Pharmazeutische Zeitung online, München, 2017

[3] Eastham, J. (2001): Postpartum Alopecia, aus: The Annals of Pharmacotherapy, Vol. 35, Nottingham, 2001

[4] Eastham, J. (2001): Postpartum Alopecia, aus: The Annals of Pharmacotherapy, Vol. 35, Nottingham, 2001