TIPPS FÜR ZU HAUSE

Mützenfrisuren im Winter

Bei diesen eisigen Temperaturen im Januar und Februar ist der Verzicht auf Mütze oder Stirnband fatal. Schnell die Mütze überstreifen, kann jeder. Wir zeigen euch drei schnelle Mützenfrisuren, die euch warm und stylisch durch die frostige Zeit begleiten.

Was ihr braucht für eure drei Frisuren:

  • durchsichtige Minihaargummis
  • Bobby Pins
  • Lockenstab

Frisur #1

 

  • Vor Beginn sollten die Haare möglichst gut gekämmt werden und danach mit einem Mittelscheitel in zwei geteilt werden.
  • Nun teilt ihr die Haare auf der linken Seite nochmals in zwei gleich große Partien.
  • Wir beginnen auf der rechten Seite. Greift von hinten eine kleine Strähne und bringt diese zur linken Seite. Dann greift ihr eine dünne Strähne der linken Seite und bringt sie auf die rechte Seite. Dies wiederholt ihr abwechselnd so lange, bis der ganze Zopf geflochten ist.
  • Den Zopf befestigt ihr mit einem durchsichtigen Minihaargummi.
  • Das gleiche passiert nun mit der rechten Hälfte eurer Haarpracht.
  • Mütze auf und die Zöpfe etwas lockern.
  • Wer einen Stufenschnitt trägt, kann sich vorne noch einige Strähnen rauszupfen.

Frisur #2

 

  • Packt eure Haare zu einem lockeren Dutt zusammen. Wenn ihr die Haare dreht, ergibt sich außen ein schöner Rand und ihr könnt die Enden gut im Dutt verstecken.
  • Die Enden mit Bobby Pins im Dutt verstecken und befestigen.
  • Haarband auf und auch hier wieder einige Strähnen rausziehen.

Frisur #3

 

  • Die Baker-Boy-Mützen sind immer noch voll im Trend. Wer sie aber nicht nur aufsetzen will, kann mit Hilfe eines Lockenstabs Bewegung ins Haar zaubern. Davor aber unbedingt einen Hitzeschutz verwenden.
  • Um nicht zu viel Volumen zu generieren, könnt ihr einige Strähnen rauspicken und diese um den Lockenstab drehen.

Das könnt ihr euch noch nicht genau vorstellen? Dann schaut einfach im Video nach.

Oops, an error occurred! Code: 202010292314069b9a4cca